Ostfriesen Eistee

Inspiriert durch die Teekultur Ostfrieslands haben Sven Hantke und Hauke Steinigeweg einen erfrischend herben Eistee auf den Markt gebracht, der die Weite und Freiheit ihrer Heimatregion widerspiegelt - natürlich auf Basis von echtem Ostfriesentee. Der Tee wird frisch aufgebrüht und das Produkt besteht aus 100% natürlichen Zutaten. Aktuell gibt es den Eistee in den Sorten Zitrone und Pfirsich.


Interview mit den Gründern Sven Hantke und Hauke Steinigeweg

LI Food: Worin lag Ihre Motivation zu gründen?

Hantke: Wir sind beide in Ostfriesland aufgewachsen und zu Schule gegangen, wir lieben unsere Heimatregion, die Ruge, die Entspannung, die Gastfreundschaftlichkeit und die Natur, aber ganz besonders unsere Teetied. Die Tatsache, dass wir Ostfriesen Weltmeister im Teetrinken sind und unsere Teetied inzwischen Unesco Weltkulturerbe ist, aber es noch keinen Eistee auf Basis von echtem Ostfriesentee gab, mussten wir einfach ändern. Die Idee war zu naheliegend, um sie nicht in die Tat umzusetzen. Das es sich so erfolgreich entwickelt hätten wir am Anfang niemals gedacht.

LI Food: Wie setzen Sie Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen um?

Hantke: Wir füllen in eine standardisierte Mehrweg-Glasflasche und verwenden keine Flaschen, bei denen die Marke mit in die Flasche eingeprägt ist. Wäre dies der Fall müssten die Flaschen immer zurück zum Abfüller. Die Abfüllung in eine standardisierte Flasche hat folgenden großen Vorteil: Verkaufen wir eine Flasche Eistee in Bayern, dann muss diese nicht nach Ostfriesland zurücktransportiert werden, sondern es kann ein anderes Produkt in der gleichen Flasche bei einem anderen Abfüller verwendet werden.

2. Produktionsstandort in der Hauptabsatzregion

Dadurch, dass wir unseren Produktionsstandort in unserer Region (Ostfriesland) haben, in dem wir auch die meisten unserer Flaschen verkaufen sind die Lieferwege in der Regel kurz.

3. Nutzung von Logipack Tray Displays

Wir verwenden für unsere Zweit- und Aktionsplatzierungen sogenannte Trays von Logipack. Diese Trays sind Teil des Pfandkreislaufes und können sowohl für zukünftige Aufbauten von uns, aber auch von Platzierungen anderer Getränkemarken genutzt werden. Vorher haben wir mit Papp-Displays gearbeitet, die nach dem gebrauch vernichtet wurden

4. Druckfarben auf dem Etikett

Wir setzen auf Lösungsmittel freie Druckfarben auf Wasserbasis auf dem Etikett

5. Der Leim unserer Etiketten

Der Leim unserer Etiketten basiert auf Kartoffelstärke, ein weiteres kleines Puzzleteil um sorgsamer mit unserer Umwelt umzugehen. Dies führt zwar manchmal dazu, dass die Etiketten leichter verrutschen, aber das ist es uns wert.