Sustainability

Sustainability in the food industry has many aspects, such as resource effi ciency, future protein supply, ecological footprint or nutritional issues. Topics such as side-stream use or alternative sources of protein will be the subject of projects and events. Sustainability of food production is often an argument for or against the attractiveness of food.

Ecological, social and economic dimensions are increasingly becoming one of the strongest driving forces for innovation and ultimately, consumer purchasing decisions.

Our Main Topics:

  • Alternative protein sources
  • Use of bypass flow
  • Life cycle analysis
  • Values, moral, ethic
  • Healthiness

Online-Ökobilanz-Tool

Online-Rechner für Treibhausgase (globales Erwärmungspotenzial), fossile Energie, Landnutzung und Wasserfußabdruck für Agrar- und Lebensmittelprodukte „vom Bauernhof bis zum Supermarktregal“.

Das Online-LCA-Tool wurde vom DIL e.V. entwickelt, um sowohl kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Informationen über die Nachhaltigkeit der Lebensmittelproduktion zur Verfügung zu stellen als auch interessierten Verbraucher*innen Entscheidungshilfen bei der Auswahl von Lebensmitteln zu bieten. Das LCA-Tool ist ein einfaches Tool zur Bewertung der Auswirkungen eines Produkts oder einer Dienstleistung in Bezug auf diverse Umweltfaktoren und betrachtet die gesamte Wertschöpfungskette. Das Tool bezieht alle Entscheidungen, die in den jeweiligen Phase der Herstellung getroffen wurden, mit ein. So sind z.B. die Rohstoffauswahl und deren Herkunft, die Verarbeitungsprozesse, die Verpackung sowie der Transport entscheidende Faktoren in Bezug auf die Nachhaltigkeit der einzelnen Produkte.

Derzeit bietet das LCA-Tool Informationen zu folgenden Produktgruppen:

Brot (Weizen, Mais, Roggen, Buchweizen), Butter (Butter, Margarine, streichfähiges Produkt), Schokolade (dunkel, Vollmilch, weiß), Fleisch (Rindfleisch, Schweinefleisch, Geflügel), Milch (Voll, fettarm, UHT, pasteurisiert), Kartoffel (ganz, Pommes Frites, Chips), Zucker (Rüben, Zuckerrohr) und Tomaten (Busch, Kirsche).

Durch die Messung der einzelnen Produktionsstufe kann der Benutzer den Gesamteffekt des Produkts sowie den relativen Beitrag der verschiedener Stufen (landwirtschaftliche Produktion, Verpackung, Transport usw.) in verschiedenen Wirkungskategorien (Landnutzung, Wassernutzung usw.) abschätzen. Durch das Verständnis der jeweiligen negativen Effekte auf die Umwelt ist es möglich, schnelle und effiziente Entscheidungen zu treffen, um potenzielle hohe Umweltbelastungen durch die Auswahl von alternativen Ressourcen, Prozessen oder Transportkonzepten zu vermeiden. Das LCA-Tool dient zur schnellen Überprüfung der potenziellen möglichen Szenarien. Aus diesen Ergebnissen lassen sich Trends für mögliche Optimierungen und alternative Konzepte mit einer Genauigkeit zwischen 70-80% ableiten.

Das Ökobilanz-Tool ist nicht dazu gedacht, die Ergebnisse der Ökobilanzierungen bestimmter Produkte zu veröffentlichen und es kann nicht für Umweltverträglichkeitsprüfungen dieser Produkte und Wertschöpfungsketten verwendet werden. In diesem Fall sollte eine ordnungsgemäße Analyse gemäß ISO 14040 und ISO 14044 durchgeführt werden.

Das Online-LCA-Tool basiert auf den Berechnungen, die mit der SimaPro 8.0-Software und unter Verwendung von ecoinvent 3.0-Datenbanken durchgeführt wurden. Das LCA-Tool stützt sich auf die IMPACT2002 + -Methode und den Wasserfußabdruck (Water Scarcity after Boulay et al., 2011).