KÖSTERS HAUSGEMACHTE KÖSTLICHKEITEN UG

THE BELLY RULES THE MIND

Weil wir davon überzeugt sind, dass Natur am besten schmeckt, verzichten wir auf jegliche Art von Geschmacksverstärkern, Farbstoffen und Künstlichen Zusatzstoffen wie auf die Verpackungen.

Wir entwickeln und produzieren nachhaltige Feinkost-Suppen für jeden Geschmack. Dazu Fertiggerichte, die fast ausschließlich mit regionalen Zutaten hergestellt werden.  Es entstehen unverwechselbare Rezepturen von fruchtig-exotisch bis herzhaft-heimisch. Eine kulinarische Weltreise mit nur den besten Zutaten für Jedermann.


Interview mit Gründer Jens-Peter Köster

LI Food: Worin lag Ihre Motivation zu gründen?

KösterDie Idee zu Kösters Hausgemachte Köstlichkeiten kam mir (gelernter Koch) zusammen mit meiner Mutter Doris Köster.

Mir fiel auf, dass meine Gäste Wert auf hochwertige und gesunde Ernährung legten – oft begleitet von dem Bedarf an veganen, glutenfreien und laktosefreien Produkten. 

So wurde die Idee „Suppen in Flaschen“ ins Leben gerufen. Nach kurzer Überlegung wurden Flaschen bestellt und zu Hause in der heimischen Küche die ersten Suppen gekocht. Vollbepackt ging es auf den Wochenmarkt um die ersten Rückmeldungen zu erhalten und diese war gut, sehr gut sogar, sodass die Nachfrage dafür gesorgt hat, dass mittlerweile die Suppen deutschlandweit im Einzelhandel verfügbar sind. 

Das Produktportfolio ist stetig gesund gewachsen, sodass mittlerweile auch die Küchen von Schulen, Krankenhäuser, Restaurants usw. beliefert werden. 

Alle Suppen basieren auf eigenen Rezepturen, die frische Abwandlungen bekannter Suppenklassiker sind. 

LI Food: Wie setzen Sie Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen um?

KösterNachhaltigkeit ist in der aktuellen Zeit ein stark wachsender Begriff. Bei der Gründung war unser Hauptaugenmerk darauf ausgelegt. 

Durch den Kauf regionaler Zutaten bei umliegenden Lieferanten schaffen wir eine exzellente Grundlage. Wir profitieren durch möglichst kurze Lieferwege und achten stark durch den Kunststoffverzicht auf die Umwelt. 

Zudem bieten wir seit Beginn durch die Abfüllung in Gläser den stärksten Punkt der Nachhaltigkeit. 

LI Food: Wie fühlen Sie sich in der Food Community aufgehoben? Was würden Sie sich von einem Netzwerk, wie der LI Food bzw. der Branche an Unterstützungsangeboten wünschen?

KösterEs ist eine sehr offene und freundliche Community, welche stetig Neuheiten und tolle Produkte hervorbringt. Leider wir der Konkurrenzdruck oftmals durch bekannte Namen verstärkt und sorgt somit bei kleineren Händlern für Schwierigkeiten in Bezug auf Platzierungen und Verfügbarkeiten. Wir erhoffen uns einen Anstieg der Bekanntheit, Austausch neuer Innovationen und Ideen und Hilfestellung in Optimierungsprozessen.