Über uns

Die Landesinitiative Ernährungswirtschaft bündelt Kompetenzen und Know-how in allen Bereichen der Ernährungswirtschaft für ganz Niedersachsen. Zum 1. Januar 2010 fiel der Startschuss für die Landesinitiative Ernährungswirtschaft. Nach der erfolgreichen Bewerbung um die Weiterführung in 2018 erhielten die Universität Vechta und das DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V. den Zuschlag zur Betreuung der Landesinitiative von 2019 bis 2021. 

Die Landesinitiative Ernährungswirtschaft versteht sich als branchen- und technologieübergreifendes Kompetenznetz mit hoher Markt- und Anwendungsorientierung. Ziel ist die Mobilisierung und Erschließung niedersächsischer Innnovationspotentiale. Hierbei wird auf ein innovationsorientiertes, ökologisch und sozial nachhaltiges Wachstum abgestellt.

Zentrale Aufgaben der Landesinitiative sind:

  • Netzwerkbildung
  • Initiierung und Begleitung von Innovationsvorhaben
  • Herstellung und Pflege von Kooperationsbeziehungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung des Auftraggebers (Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr)

 

Unser Beitrag

Die Ernährungswirtschaft in Niedersachsen ist nach der Automobilindustrie der zweitwichtigste Wirtschaftsbereich. Anders als die Automobilindustrie, ist die Ernährungsbranche durch sehr heterogene Strukturen geprägt und eine Vielzahl von klein- und mittelständischen Unternehmen bildet die Basis dieses bedeutenden Wirtschaftszweiges. Aufgrund des großen Preisdrucks liegen gerade bei kleineren Betrieben die Investitionen in Forschungs- und Entwicklungsfelder deutlich unter einem Prozent des Umsatzes. Die LI Food versucht durch die aktive Vernetzung von Wirtschaft, Forschung, Politik und Gesellschaft die Branche bei den Herausforderungen in den fünf Handlungsfeldern zu begleiten und mit unterschiedlichen Maßnahmen zu unterstützen. Der Schlüssel für eine erfolgreiche Entwicklung der Ernährungswirtschaft in Niedersachsen liegt in zielgerichteten Innovationen.

Beitrag zur gesellschaftlichen Akzeptanz

Neben den technischen Herausforderungen rückt die gesellschaftliche Akzeptanz der niedersächsischen Ernährungswirtschaft immer stärker in den Fokus. Die LI Food hat das Ziel, das Vertrauen in die Branche und die gesellschaftliche Akzeptanz durch die Beteiligung aller Stakeholder am öffentlichen Diskurs zu fördern und die Transformation der komplexen und globalen Wertschöpfungsketten zu begleiten. Dieser stetige Prozess muss neben den wirtschaftlichen Herausforderungen der Branche auch den ökologischen und sozialen Erwartungen Rechnung tragen.