Abschlussworkshop Bioökonomie 2.0: Innovationspotentiale von Nebenströmen der Lebensmittelverarbeitung

Nachrichten details

  • Veranstaltungsort: Hannover

 

Das nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat das Forschungsprojekt in den letzten drei Jahren gefördert mit dem Ziel, neue Wertstoffe für die Lebensmittelproduktion aus Nebenströmen der Kartoffel-, Zuckerrüben- und Rapsverarbeitung zu gewinnen. Auf dem Workshop am 25. April 2019 in Hannover werden ausgewählte Highlights präsentiert:

➢ ‚Chanel No. 5 aus dem Bioreaktor‘;

➢ versteckte Potentiale in Niedersachsens agro-industriellen Nebenströmen;

➢ wirtschaftliche Bedeutung und Nutzung von Nebenströmen;

➢ Auswirkungen von Wertschöpfungspotentialen auf die Veränderungsbereitschaft in den Wertschöpfungsketten;

➢ Bestimmung der ökonomischen Werte der Nebenströme durch alternative und inno-vative Nutzungen;

➢ weitgehende Unbekanntheit der Nutzungsmöglichkeiten ermöglicht die Verankerung einer positiven Wahrnehmung bei den Konsumentinnen und Konsumenten;

➢ Einflüsse der Arten der erzeugten Wertstoffe auf die Bewertung der Nebenstromver-wertung durch die Öffentlichkeit;

➢ Steigerung der öffentlichen Akzeptanz durch Medienberichte.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier!

 

 

 

Veröffentlicht am: Do | 25 Apr, 2019