Zukunft der Ernährungswirtschaft - Chancen und Risiken

Die Herausforderung der Ernährungswirtschaft ergeben sich aus mitunter hochkomplexen Wertschöpfungsketten. Um die Wettbewerbsfähigkeit der mittelständisch geprägten Branche für die Zukunft zu sichern, bedarf es einer kontinuierlichen Unterstützung in technologischen und analytischen Fragestellungen sowie einer Steigerung der ökologischen Effizienz. Beides basiert zunehmend auf den Möglichkeiten digitaler Infrastrukturen und Informationstechnologien, gut ausgebildeten Fachkräften sowie einer in Niedersachsen stetig wachsenden Start-up-Szene, die vielen Produktinnovationen durch ihren Unternehmergeist den Weg ebnet.

Dementsprechend sind die Themenfelder der Landesinitiative Ernährungswirtschaft breit gefächert. Sie reichen von „Gesunde Ernährung" über „Entrepreneurship", „Digitalisierung",„Nachhaltigkeit" bis hin zu „Lebensmittelverarbeitung". Im Zentrum der Arbeit der Landesinitiative steht dabei stets der aktive Wissens- und Technologietransfer - sowohl in die Wirtschaft als auch zwischen einzelnen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ergebnis sind bi- und multilaterale Projekte, die der Etablierung von Innovationen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft den Weg ebnen.