Erfolgreiche Auftaktveranstaltung der Landesinitiative Ernährungswirtschaft

Nachrichten details

 

Die Ernährungswirtschaft in Niedersachsen ist nach der Automobilindustrie der zweitwichtigste Wirtschaftsbereich. Anders als die Automobilindustrie, ist die Ernährungsbranche durch sehr heterogene Strukturen geprägt und eine Vielzahl von kleinen und mittleren Unternehmen bildet die Basis dieses bedeutenden Wirtschaftszweiges.

Dem Ziel, die Branche durch die aktive Vernetzung von Wirtschaft, Forschung, Politik und Gesellschaft in den fünf Handlungsfeldern „Gesunde Ernährung“, „Entrepreneurship“, „Digitalisierung“, „Nachhaltigkeit“ und „Lebensmittelverarbeitung“ zu begleiten und mit unterschiedlichen Maßnahmen zu unterstützen, widmet sich die Landesinitiative Ernährungswirtschaft. Zur Auftaktveranstaltung am 26. September 2019 im Sitzungssaal des Neuen Rathauses Hannover begrüßte Christian Kircher, Geschäftsführer der LI Food die Gäste und führte durch den Nachmittag. „Lassen sie uns heute gemeinsam den Auftakt der LI Food feiern und morgen unsere Arbeit fortsetzen, um Niedersachsens Ernährungswirtschaft fit für die Zukunft zu machen. Die LI Food bietet sich den Stakeholdern als Partner an, um gemeinsam die soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit der Branche sicher zu stellen.“ Mehr als 60 Teilnehmer*innen – darunter namhafte Vertreter*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung – folgten der Einladung der Landesinitiative.

In seinem Grußwort hob Prof. Dr. Burghart Schmidt, Präsident der Universität Vechta, die Bedeutung der LI Food hervor – eine 20-jährige Erfolgsgeschichte, die auch in Zukunft die Ernährungswirtschaft aktiv begleiten und unterstützen wird. Den Rahmen für die künftige LI Food setzte Staatssekretär Dr. Berend Lindner in seinem Vortrag über das Zukunftsfeld Ernährungswirtschaft in Niedersachsen. In einem Überblick zu den neuen Themen und Ideen, betonte er die Impulse, die die LI Food für die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit der Branche setzt. In seiner Rede lobte Staatssekretär Dr. Lindner: „Für ihren neuen Vertrag hat sich die LI Food viel vorgenommen. Dieser Start ist  gut gelungen – ich bin gespannt und freue mich auf zukünftige Projekte und Ideen.“ Perspektiven für die niedersächsische Land- und Lebensmittelwirtschaft veranschaulichte Prof. Dr. Ulrich Nöhle, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Lebensmittelsicherheit, -hygiene und -chemie und Honorarprofessor an der TU Braunschweig. In seiner Rede ging er auf zukünftige Herausforderungen, wie das intensive Wachstum der Weltbevölkerung, begrenzte Flächen, höhere Qualitätsansprüche und medial instruierte Verbraucher*innen ein. In seiner Zusammenfassung lobte Christian Kircher die bisherige Zusammenarbeit mit den Unternehmen und die Bereitschaft, die Herausforderungen der Branche gemeinsam zu meistern. In fünf Thesen verdeutlichte der Geschäftsführer die übergeordnete Zielsetzung der LI Food, an denen sich die zukünftige Arbeit des gesamten Teams ausrichten wird. Beim anschließenden „Get together“ wurde der Netzwerkcharakter der LI Food direkt mit Leben gefüllt.

 

Veröffentlicht am: Mo | 30 Sep, 2019