Wie Corona unsere Ernährung verändert - Trendreport Ernährung 2021

 

Der Corona-Stress zeigt Folgen: Essen dient vielen Menschen als Ventil. Zu diesem Ergebnis kommt Nutrition Hub, Deutschlands größtes Netzwerk für Ernährung, im neuen Trendreport Ernährung 2021. Für die zweite Auflage des Reports wurden 75 namhafte Experten und Expertinnen aus dem Netzwerk zu relevanten Trends befragt.

Das Ergebnis: Pflanzenbasierte, personalisierte und nachhaltige Ernährung sind unumkehrbare Entwicklungen der nächsten Jahre. Zudem sorgt die Corona-Pandemie für eine Zunahme der Extreme: Der Verzehr von „Soul Food“ nimmt ebenso zu wie die Stressbewältigung durch Essen und das Interesse an gesunder Ernährung. Andererseits belegt der Bericht auch eine Entwicklung, die die Expertinnen umkehren möchten: Ernährungsmythen und falsche Informationen im Netz verunsichern immer mehr Konsumentinnen.

Die Befragung fand im Zeitraum vom 20. November bis 6. Dezember 2020 mit Hilfe eines Online-Fragebogens statt. Alle befragten Expertinnen sind Mitglied im Nutrition Hub Expert Circle und sind Diätassistentinnen, Ökotrophologinnen, Ernährungswissenschaftlerinnen, -therapeutinnen und -medizinerinnen, Lebensmitteltechnologinnen oder -chemikerinnen. Die Runde hat für die Teilnahme an der Befragung keine Aufwandsentschädigung erhalten. 

Hier steht der vollständige Trend-Report 2021 zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Ernährungsumfrage erhalten Sie unter folgendem Link: www.nutrition-hub.de

 

 

Quelle: https://www.nutrition-hub.de/post/nutrition-trend-report-die-10-wichtigsten-ern%C3%A4hrungstrends-2021
Veröffentlicht am: Mo | 01 Mär, 2021